Ist Teebaumöl während der Schwangerschaft sicher?

Ist Teebaumöl während der Schwangerschaft unbedenklich?

Viele Mütter fragen sich, ob sie Teebaumöl während der Schwangerschaft weiter verwenden können. Gibt es Risiken oder ist es sicher?

Teebaumöle können Ihnen helfen, Probleme im Zusammenhang mit der Schwangerschaft zu lindern.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie man Teebaumöl während der Schwangerschaft sicher verwendet und welche Art zu wählen ist.



Inhaltsverzeichnis

Kann ich Teebaumöl während der Schwangerschaft verwenden?

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass natürlich nicht immer sicher bedeutet.

Ätherische Öle sind hochkonzentriert, was sie viel wirksamer macht als andere Substanzen, die dieselbe Pflanzenart verwenden, wie Tees (eins) .

Ist Teebaumöl sicher für Ihr Baby?

Wie bei vielen Produkten gibt es auch hier Risiken. Ätherische Öle sind von solch gereinigtem Inhalt, dass sie die Fähigkeit haben, die Plazenta zu passieren.

Wichtiger Hinweis

Sie sollten mit der Anwendung von ätherischen Ölen, einschließlich Teebaumöl, erst im zweiten Trimester beginnen. Die Verwendung von ätherischen Ölen kann Uteruskontraktionen verursachen, die sich negativ auf Ihr sich entwickelndes Baby auswirken (zwei) .

Korrekte Nutzung

Teebaumöl sollte nur in kleinen Mengen auf die Haut aufgetragen werden.

Sie sollten Teebaumöl nicht oral verwenden. Bei Einnahme können die konzentrierten Mengen für Sie giftig und für Ihr ungeborenes Kind tödlich sein.

Wenn Sie die richtige Verdünnung verwenden und sie richtig auf Ihre Haut auftragen, sollte es wenig bis gar keine Auswirkungen geben.

Dies sind einige der Nebenwirkungen, die auftreten können, wenn Sie Teebaumöl einnehmen:

  • Verwechslung.
  • Unfähigkeit zu gehen.
  • Essen.
  • Entzündung der Haut.

Wenn es nicht eingenommen wird, sind dies einige der anderen Nebenwirkungen, die Sie sehen können:

  • Allergien .
  • Depressives Verhalten.
  • Hormonelle Nebenwirkungen.

Wie Sie sehen können, könnten einige der häufigen Nebenwirkungen für eine werdende Mutter gefährlich sein. Wenn Sie Teebaumöl verwenden und eines der oben genannten Symptome feststellen, sollten Sie die Anwendung sofort abbrechen und Ihren Arzt darüber informieren.

Die typischen Nebenwirkungen können dazu führen Austrocknung und ein falsches hormonelles Gleichgewicht für eine schwangere Frau.

Wichtige Fakten für Ihre Sicherheit

Es gibt einen Mangel an klinischen Beweisen, die die Verwendung von Teebaumöl und Schwangerschaft unterstützen – es wurde jedoch festgestellt, dass es Ihrem Baby nicht schaden sollte, wenn Sie es richtig (topisch) verwenden (3) .

In Anbetracht dessen gibt es noch ein paar andere Fakten, die Sie wissen sollten.

Sie sollten Teebaumöl aus keinem Grund im Mund verwenden

Da Teebaumöl so konzentriert ist, sollten Sie niemals damit gurgeln. Werdende Mütter sollten den oralen Kontakt mit Teebaumöl um jeden Preis vermeiden.

Es gibt einige Variationen einer oralen Ergänzung mit Teebaumöl. Werdende Mütter sollten dies vermeiden – die Mengen in diesem Nahrungsergänzungsmittel haben eine gefährliche Konzentration.

Es ist immer am besten, in der Schwangerschaft vorsichtig zu sein und alles in Maßen zu verwenden. Es gibt viele andere Alternativen zu Teebaumöl, die Sie für alle Probleme verwenden können, einschließlich Hautproblemen während der Schwangerschaft. Es ist am besten, Ihre Möglichkeiten immer mit Ihrem Arzt zu besprechen, bevor Sie natürliche oder synthetische Produkte zu Hause verwenden. Wenn Sie die Genehmigung Ihres Arztes erhalten, stellen Sie immer sicher, dass Sie 100% reine Öle kaufen, und überprüfen Sie immer das Verfallsdatum.

Teebaumöle und Arbeit

Es wird dringend empfohlen, die Verwendung von Teebaumöl während der Wehen zu vermeiden. Es ist bekannt, dass Teebaumöl die Häufigkeit von Kontraktionen verringert und manchmal dazu führt, dass sie aufhören. Dies kann für Mutter und Kind sehr gefährlich werden.

Wenn es nicht dazu führt, dass die Kontraktionen aufhören, kann es dazu führen, dass sie weniger wirksam werden. Dies kann zu längeren Wehen führen und möglicherweise Mutter und Kind schaden.

Um eine sichere Geburt zu gewährleisten, ist es am besten, die Verwendung von Teebaumölen zu eliminieren, sobald Sie die 35. Schwangerschaftswoche erreicht haben. Wenn Sie gefährdet sind für frühe Wehen , sollten Sie die Anwendung noch früher einstellen.

Alternative Verwendungen

Ätherische Öle sind sehr konzentriert und deshalb so kraftvoll. Wir haben oben erwähnt, dass die Öle die Plazenta passieren können. Wenn Sie dies beunruhigt, gibt es alternative Möglichkeiten, die Sicherheit zu erhöhen.

Sie müssen das Öl nicht direkt auf Ihre Haut auftragen

Sie müssen Teebaumöl nicht direkt auf Ihre Haut auftragen. Es kann für Sie im Allgemeinen besser sein, das Öl vor dem Gebrauch zu verdünnen.

Durch Dilatieren des Öls wird es weniger konzentriert. Ja, dies verringert die Wirksamkeit, erhöht jedoch die Sicherheit.

So können Sie das tun.

  • Verwenden Sie das Produkt in Seife: Sie können das Teebaumöl in Ihre normale Gesichtsseife mischen. Dies hilft, das Öl zu verdünnen und gleichzeitig die Wirksamkeit Ihrer Gesichtsreinigung zu erhöhen.
  • Mische Teebaumöl in deine Lotion: Sie können das Öl in eine Gesichtslotion mischen. Dadurch kann Ihre Lotion Feuchtigkeit spenden und das Öl Ihre Akne behandeln.
  • Fügen Sie dem Shampoo Teebaumöl hinzu: Für Mütter, die unter Schuppen leiden, eine kleine Menge Teebaumöl in Ihrem Shampoo kann möglicherweise helfen, dies zu heilen.

Es gibt Haut- und Haarprodukte, die bereits Teebaumöl enthalten, aber es ist am besten, die Reinheit des Öls und die Sicherheit des gesamten Produkts sicherzustellen.

Eine andere Methode, Teebaumöle in Ihr Leben zu integrieren, kann über einen Diffusor erfolgen. Dadurch wird die topische Interaktion eliminiert, sodass Ihre Ergebnisse nicht so effektiv sind. Diese Option ist für Sie und Ihr Baby ab dem zweiten Trimester sicher, daher sollten Sie sie in Betracht ziehen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Teebaumöl durch einen Diffusor in einem geschlossenen Raum verwenden, da es einen starken Geruch hat, der auslösen kann Brechreiz .


Das Endergebnis

Teebaumöl ist so konzentriert, dass es die Plazenta passieren kann.

Es ist am besten, mit der Anwendung von Teebaumölen zu warten, bis Sie Ihr zweites Trimester erreichen. Vermeiden Sie auch Teebaumöle während der Wehen, um eine Verlangsamung oder sogar ein Ende der Kontraktionen zu vermeiden. Es wird empfohlen, die Verwendung von Teebaumöl nach Erreichen der 35. Schwangerschaftswoche einzustellen.

Wenn Sie Zweifel an der Sicherheit haben, fragen Sie Ihren Arzt oder medizinisches Fachpersonal nach seiner medizinischen Meinung, bevor Sie Teebaumöl verwenden.