Einnistungsblutung: Ursachen und Symptome

Schwangere mit Einnistungskrämpfen und Blutungen

Versuchen Sie schwanger zu werden und haben eine Veränderung Ihrer Blutung bemerkt? Bist du dir nicht sicher, ob es sich um ein frühes Anzeichen für eine Schwangerschaft oder den Beginn deiner Periode handelt? Um den Unterschied zwischen Perioden- und Einnistungsblut zu erkennen, braucht es nur ein wenig Fachwissen!

Jede hoffnungsvolle Mutter ist gespannt darauf, die ersten Anzeichen eines neuen Lebens wachsen zu sehen, daher ist es schwer, nicht in Panik zu geraten, wenn sich Ihr Körper unerwartet verhält. Wenn Sie sich wegen eines Blutflecks gestresst fühlen, wenn Sie vermuten, dass Sie schwanger sind, kann es Sie beruhigen, wenn Sie etwas mehr über Implantationsblutungen erfahren.



Inhaltsverzeichnis

Ist Implantationsblut während der Schwangerschaft normal?

Als Frauen haben wir eine ziemlich vertraute Beziehung zu Blut, besonders wenn es herkommt dort unten . Es ist einfach ein Teil des Lebens, und nach einer Weile hört es auf, eklig und beängstigend zu sein, und wird einfach zur Routine.

Aber es gibt viele Gründe, warum wir neben einer Periode Blut sehen können. Von Irritationen über das Stillen bis hin zu hormonellen Veränderungen kann unser Körper aus verschiedenen Gründen Blut ausstoßen. Eine davon ist die Einnistungsblutung während der frühen Schwangerschaft, und sie ist völlig normal!

Was ist eine Einnistungsblutung?

Hell Schmierblutungen in der Frühschwangerschaft ist normalerweise das Zeichen dafür, dass sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut einnistet. Wenn sich das Ei durch Ihre Eileiter und in Ihre Gebärmutter bewegt, schmiegt es sich schön und eng an die Gebärmutterschleimhaut an. Aber dies kann genug Reizung verursachen, um leichte, harmlose Blutungen zu erzeugen.

Wann tritt eine Einnistungsblutung auf?

Entgegen der landläufigen Meinung tritt diese Form der Blutung nicht genau zum Zeitpunkt der eigentlichen Implantation auf. Stattdessen ist es ein bisschen eine Nachwirkung, ein Zeichen dafür hat geschah statt ist Ereignis.

Sie sollten nicht damit rechnen, Implantationsblutungen zu sehen, bis die Tat vollbracht ist. Blutungen treten frühestens fünf Tage nach der Empfängnis auf, aber es kann bis zu 10 Tage dauern, bis eine Blutung bemerkt wird, wenn sie überhaupt auftritt (eins) . In einigen Fällen fällt dies mit dem typischen Zeitpunkt der Periode einer Frau zusammen und sie merkt möglicherweise überhaupt nicht, dass sie schwanger ist.

Hat jede Frau Einnistungsblutungen?

Nur etwa 30 Prozent der Schwangeren leiden unter Einnistungsblutungen.

Wenn Sie in Ihrer frühen Schwangerschaft keinerlei Schmierblutungen sehen, machen Sie sich keine Sorgen – Sie sind in der Mehrheit, wenn Sie es nicht bemerkt haben. Und selbst wenn Sie Tat blute eine kleine Menge, du hättest es übersehen können.

Es ist nie eine gute Idee, sich auf einen Hinweis zu verlassen, um Ihre Schwangerschaft zu beweisen. Wenn Sie also glauben, schwanger zu sein, aber keine Schmierblutungen bemerkt haben, suchen Sie einfach nach anderen Anzeichen, die Ihr Körper gibt. Einige Frauen können auch mit nur einer Schwangerschaft Schmierblutungen erleben, wenn sie mehrere Kinder hatten. Jede Reise ist anders!

Wie sieht eine Einnistungsblutung aus?

Viele Frauen sind verwirrt, wenn sie versuchen herauszufinden, ob das, was sie sehen, ein Anzeichen für eine Schwangerschaft oder nur der Beginn ihrer Periode ist. Sie können sich auch fragen, ob etwas nicht stimmt, insbesondere wenn eine Schwangerschaft nicht geplant oder erwartet wurde.

Regelblutungen von Einnistungsblutungen zu unterscheiden ist ziemlich einfach, wenn Sie eine gute Beziehung zu Ihrem Zyklus haben und wissen, worauf Sie achten müssen. Stellen Sie sich vor, wie eine typische Periode für Sie aussieht, und vergleichen Sie sie mit dem, was Sie jetzt sehen.

Einnistungsblutung vs Periode Einnistungsblutung vs Periode

Einige der Dinge, die Sie bei Einnistungsblutungen bemerken werden:

  • Höhe: Eine Einnistungsblutung ist bei weitem nicht so stark wie eine Periode. Es sollte nicht ausreichen, um eine Binde zu füllen. Wenn es also weniger ist als das, was Sie während einer Periode sehen würden, ist dies ein guter Hinweis.
  • Farbe: Jede Frau sieht in ihrem Zyklus ein anderes Muster, aber Sie sollten wissen, welche Farbe Ihr Blut normalerweise während Ihrer Periode hat. Einnistungsblutungen haben fast immer eine andere Farbe als Menstruationsblut, mal dunkelbraun, mal fast rosa.
  • Dicke: Selbst Frauen, die einen leichten Blutfluss verspüren, können normalerweise den Unterschied zwischen Einnistungsblutung und Periodenblut erkennen. Im Gegensatz zu dem, was Sie einmal im Monat sehen, ist diese Art von Blutung dünner und tritt nicht in dicken Klumpen, sondern in Streifen oder leichten Tropfen aus.
  • Dauer: Die Dauer der Einnistungsblutung ist von Frau zu Frau unterschiedlich, die maximale Dauer beträgt jedoch etwa drei Tage Schmierblutung. Dies ist viel kürzer als eine Periode. Wenn Sie also für kurze Zeit Blut sehen und es verschwindet, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass Sie schwanger sind und eine Einnistungsblutung haben.
  • Zeitliche Koordinierung: Eine Einnistungsblutung tritt in der Regel einige Tage vor der erwarteten Periode auf. Wenn Sie leichte Blutungen haben und diese vor Ihrer erwarteten Periode auftreten, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass es sich um eine Einnistung und nicht um Ihre Periode handelt.

Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass das, was Sie sehen, in alle vier Kategorien passt, machen Sie sich noch keinen Stress. Sie sollten nie etwas als definitiv akzeptieren, bis ein Arzt Sie getestet hat, aber es schadet nicht, weiterhin auf Ihren Körper zu achten!

Wie häufig ist eine schwere Einnistungsblutung?

Implantationsblutungen sind nicht allzu häufig, und schwer Einnistungsblutungen noch weniger. Es gibt nur wenige Informationen über starke oder späte Blutungen, die keine Periode oder Fehlgeburt sind. Obwohl in verschiedenen Mami-Foren und Kommentarbereichen einige Erfolgsgeschichten vergraben sind, ist es wichtig zu beachten, dass starke Blutungen normalerweise kein gutes Zeichen sind.

Der Hauptgrund für starke Einnistungsblutungen ist ein Fehler bei der Erstimplantation selbst. Wenn dies passiert, kann es daran liegen, dass sich das Ei an einer Stelle eingenistet hat, an der es nicht sollte, wie z. B. im Gebärmutterhals, Eileiter oder Bauch.

Dieser Zustand wird als Eileiterschwangerschaft bezeichnet, was bedeutet, dass das Ei versucht, irgendwo zu wachsen, wo es nicht kann (zwei) . Leider enden diese Schwangerschaften fast immer mit einem Abbruch und können für Sie lebensbedrohlich sein. Suchen Sie daher sofort Hilfe, wenn Sie starke Einnistungsblutungen haben und sicher sind, dass es nicht Ihre Periode ist.

Wie häufig ist eine späte Implantationsblutung?

Die Einnistung erfolgt nach der Befruchtung. Das befruchtete Ei braucht einige Zeit, um sich von den Eileitern in die Gebärmutter zu bewegen, daher vergehen normalerweise etwa 6 bis 14 Tage von der Empfängnis bis zur vollständigen Implantation der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter.

Ab dem fünften oder sechsten Tag nach der Empfängnis kann es zu Einnistungsblutungen kommen, die jedoch so spät auftreten können, dass sie mit dem Fälligkeitsdatum Ihrer Periode zusammenfallen.

Späte Implantationsblutungen können ein alarmierender Anblick und enttäuschend sein, wenn Sie versuchen, schwanger zu werden. Aber es deutet nicht immer auf eine Fehlgeburt oder das Ausbleiben einer Schwangerschaft hin! Manche Frauen haben positive Schwangerschaftstests nach dem, was sie für ihre Periode hielten, denn was sie tatsächlich erlebten, war eine späte Einnistungsblutung.

In einigen Fällen erfolgt die Implantation erst später. Studien haben jedoch gezeigt, dass es umso wahrscheinlicher zu einer Fehlgeburt kommt, je später die Implantation erfolgt (3) . Dies ist nicht in Stein gemeißelt, aber wenn Sie sich Sorgen machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Bedeutet schwere Einnistungsblutung Zwillinge?

Auch hier gibt es nicht viele verlässliche Informationen über den Zusammenhang zwischen Zwillingen und starken Einnistungsblutungen. Wenn Sie mit Zwillingen schwanger sind, meistens Anzeichen einer Schwangerschaft sind übertrieben, und einige Frauen haben berichtet, dass sie in ihren Zwillingsschwangerschaften mehr Schmierblutungen über längere Zeiträume gesehen haben.

Aber ehrlich gesagt sind diese Vorkommnisse für sich genommen selten und es ist noch unwahrscheinlicher, dass sie alle auf einmal passieren. Einerseits wird der Körper bei Zwillingen stärker belastet, sodass es wahrscheinlicher ist, dass Sie Einnistungsblutungen sehen. Andererseits kommt es bei vielen Frauen zu Einnistungsblutungen und zu Einlingsschwangerschaften.

Implantationsblutungen werden durch Schäden an winzigen Blutgefäßen in der Gebärmutterschleimhaut verursacht. Wenn also zwei Eizellen vorhanden sind (wie bei einer Schwangerschaft mit zweieiigen Zwillingen), würde die Blutung doppelt so stark sein! Diese Erklärung ist jedoch für eineiige Zwillinge weniger sinnvoll, und abgesehen von anekdotischen Beweisen gibt es nicht viel zu sagen, dass Einnistungsblutungen allein ein Zeichen für Zwillinge sind.

Halten Sie Ihren Arzt auf dem Laufenden

Wenden Sie sich wie immer zuerst an Ihren Arzt, wenn Sie etwas Ungewöhnliches bemerken. Vor allem, wenn es um Schmierblutungen oder starke Blutungen geht, da dies frühe Warnzeichen für etwas Ernstes sein können.

Ist eine Einnistungsblutung ein Zeichen für eine Fehlgeburt?

Es ist leicht, sich an ein ungewöhnliches Zeichen oder Symptom zu klammern, um zu beweisen, dass etwas Negatives passiert, besonders wenn Sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit der Fruchtbarkeit gemacht haben. Es ist auch schwer, eine unerklärliche Veränderung zu sehen und positiv zu bleiben, besonders wenn Sie große Hoffnungen haben.

Aber meistens kommt es zu leichten Einnistungsblutungen nicht ein Grund zur Sorge. In der Tat können Sie es als beruhigendes Klaps auf die Schulter nehmen!

Obwohl Fehlgeburten mit Schmierblutungen beginnen, die wie Einnistungsblutungen erscheinen mögen, werden sie schnell krampfhaft, klumpig, schwerer und dicker. Sie werden das dünne Blut nicht lange sehen, wenn es sich tatsächlich um eine Fehlgeburt handelt, also sollten Ihre Sorgen nach 24 Stunden, in denen Sie leichte Schmierblutungen bemerken, ins Bett gelegt werden.

Können Einnistungsblutungen Blutgerinnsel beinhalten?

Im Gegensatz zu Periodenblut ist die Einnistungsblutung sehr leicht und dünn und hält nicht lange an. Blutgerinnsel treten auf, wenn sich viel Blut am Boden der Gebärmutter ansammelt und nicht durch typische Kontraktionen (auch bekannt als unser liebenswerter Freund) ausgestoßen werden kann Krämpfe ). Es wird nie genug Blut geben, um sich zu sammeln und zu verdicken, wenn Sie eine Einnistungsblutung haben, also sollte dies niemals vorkommen.

Wenn Sie Gerinnsel im Blut sehen, die ansonsten für eine Einnistungsblutung geeignet sind, informieren Sie Ihren Arzt. Blutgerinnsel können ein Zeichen für eine Fehlgeburt sein, insbesondere wenn Ihre Blutung leicht ist, wie es während der Implantation der Fall wäre (4) .

Andere Symptome einer Einnistungsblutung

Sowohl die frühe Schwangerschaft als auch der Beginn Ihrer Periode können ähnliche Symptome aufweisen, was für eine eifrige Mutter frustrierend ist warten auf einen Schwangerschaftstest .

Sie kennen Ihren Körper, also wissen Sie, was normal ist und was nicht, aber es gibt ein paar Schlüsselsymptome, die während der Einnistungsblutung auftreten.

  • Leichte Krämpfe: Wenn das Ei in seinem weichen, gepolsterten neuen Zuhause ankommt, bereitet sich Ihr Endometrium darauf vor, für die nächsten 9 Monate ein liebenswürdiger Gastgeber zu sein. All dies kann dazu führen Implantationskrämpfe .
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich : Genau wie Krämpfe ist dies ein Zeichen dafür, dass die Hormone Ihres Körpers hart arbeiten, um den perfekten Ort zu schaffen, an dem Ihr Baby wachsen kann.
  • Kopfschmerzen: Wenn Progesteron durch Ihren Körper fließt und Ihre Gebärmutter in Aktion tritt, kann die plötzliche Veränderung dazu führen, dass Sie dies erleben Schwangerschaftskopfschmerzen . Das ist normal.
  • Stimmungsschwankungen: Ihr Körper bereitet sich darauf vor, sich in den nächsten Monaten drastisch zu verändern, und Ihre Hormone haben auf Hochtouren geschaltet. Dies kann dazu führen Stimmungsschwankungen in der schwangerschaft , ähnlich wie PMS.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass diese Symptome denen Ihrer Periode verdächtig ähnlich sind. Um Enttäuschungen zu vermeiden, ist es wichtig, sich nicht allein auf diese Symptome zu verlassen; Bis zu dem Zeitpunkt zu warten, an dem Sie einen Schwangerschaftstest machen können, ist leider der einzige Weg, um sicher zu sein.

Sind Tampons während einer Einnistungsblutung in Ordnung?

Du solltest Verwenden Sie niemals Tampons, wenn Sie schwanger sind . Es ist etwas, worüber ich schon einmal gesprochen habe, aber es ist gut, es noch einmal zu erwähnen.

Einnistungsblutungen sollten sowieso nicht ausreichen, um die Verwendung eines Tampons zu rechtfertigen. Sie werden in der Lage sein, mit kaum mehr als einer dünnen Slipeinlage damit fertig zu werden. Eine typische Einnistungsblutung reicht nicht aus, um dies zu füllen. Wenn dies der Fall ist, sind Sie wahrscheinlich nicht schwanger und Ihre Periode beginnt.

Tampons können Bakterien in die Vagina einführen, die Ihnen und Ihrem Baby in einigen Fällen schaden können. Wenn Sie aktiv versuchen, schwanger zu werden, warten Sie immer mit der Verwendung eines Tampons, bis Sie sicher sind, dass keine Chance auf eine Schwangerschaft besteht.