Die Unterschiede in der Art und Weise, wie Männer und Frauen kommunizieren

Quelle

Männer und Frauen unterscheiden sich in ihren Kommunikationsmitteln so sehr, dass es fast so ist, als würden sie getrennte Sprachen sprechen.

Kommunikation ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die ein Mensch besitzen kann. Um Karrieren, Beziehungen und sogar Ehen zu erfüllen, müssen die Menschen lernen, miteinander zu kommunizieren. Für manche Menschen ist das einfach; Für die meisten von uns ist die Kommunikation jedoch schwierig, insbesondere wenn es sich um ein Mitglied des anderen Geschlechts handelt.

Dies liegt daran, dass Männer und Frauen nicht dieselbe Sprache sprechen.

Was führt dazu, dass Männer und Frauen unterschiedlich sprechen?



In dem Artikel „Der unterschiedliche Sprachgebrauch zwischen den Geschlechtern“ geht Zheng Baohua die Frage sozial an, indem er drei Aspekte der Kommunikation analysiert.

  1. anderes Diktat,
  2. anderer syntaktischer Ansatz
  3. und verschiedene Kommunikationsstrategien.

Bei der Erörterung der Unterschiede in Diktat Denken Sie daran, dass Frauen beim Sprechen mehr Sentimentalität widerspiegeln als Männer. Frauen verwenden in ihrer Sprache normalerweise keine Schimpfwörter, während Männer dies tun. Gleichzeitig verwenden Frauen Lobworte wie gut, ausgezeichnet und wunderbar und Männer normalerweise nicht. Beim Sprechen versuchen Frauen oft, die anderen glücklich zu machen, während Männer nur zeigen wollen, wie wunderbar sie selbst sind.

Das syntaktische Differenzierungen zwischen Männern und Frauen befassen sich mit Weisungsrede. Männer verwenden häufig Direktiven wie 'Jetzt tun' und Frauen sagen indirekter etwas wie 'Warum tun wir das nicht für eine Weile?' Frauen lernen, damenhafter zu sein und anmutig, leise und weniger kraftvoll zu sprechen.

Wann kommunizieren Frauen nehmen aktiv an einem Gespräch teil. Während Frauen Fragen stellen, um den Gesprächsfluss zu erleichtern, konkurrieren Männer darum, ihre Ansichten zu äußern, und sind bestrebt, das Gespräch zu dominieren.

Wenn es um Linguistik geht, sprechen Frauen leiser, sind höflicher und weiblicher. Frauen scheinen auch im Gespräch nachdenklicher zu sein und geben sich mehr Mühe als Männer.

Männerreden sind jedoch kraftvoller und überzeugender. Anscheinend sind diese Faktoren offensichtlich, weil Frauen emotional sind, während Männer rationalere Eigenschaften haben. Weil Männer sozial dominieren und Frauen untergeordnet sind, spiegeln sich diese Unterschiede häufig in der Kommunikation wider.

In seinem Artikel „ Warum sind Frauen so seltsam und Männer so seltsam? Bruce Christopher besteht darauf, dass großartige Kommunikatoren wissen, wie man die Sprache des anderen Geschlechts spricht. Christopher erklärt, dass Männer und Frauen unterschiedliche Etikette-Regeln haben, die unbeabsichtigt zu Frustration und Missverständnissen in unseren Beziehungen führen können. Zum Beispiel, wenn sich eine Frau in einem Restaurant an eine ihrer weiblichen Begleiterinnen wendet und ihre Freundin bittet, sie zur Toilette zu begleiten; Dies ist sozial akzeptabel, während ein Mann dies nicht von einem anderen männlichen Begleiter verlangen würde. Christopher sagt, dass in unserer Gesellschaft unterschiedliche Regeln für Männer und Frauen gelten.

Männer reden, um Fakten aufzubauen, Frauen reden, um Verbindungen aufzubauen ...

Bei der Bestellung von Präsentationen geben Männer zuerst das „Endergebnis“ an, während Frauen zuletzt das „Endergebnis“ angeben, das durch einen historischen narrativen Ansatz unterstützt wird.

Frauen beschweren sich oft, weil Männer nicht mit ihnen kommunizieren und ihnen sagen, was in ihrem Leben vor sich geht. Zum Beispiel, wenn eine Frau ihren Ehemann fragt, wie sein Tag war, und er antwortet, indem er einfach „gut“ sagt, anstatt einen historischen narrativen Ansatz zu geben, der durch Details unterstützt wird, wie die Frau es erwartet. Tatsache ist, wir verwenden Sprache auf unterschiedliche Weise, Männer verwenden Kommunikation, um Fakten zu melden, während Frauen Kommunikation verwenden, um Rapport-Verbindungen aufzubauen.

Frauen erkennen verborgene Bedeutungen und lesen zwischen den Zeilen, während Männer die wörtliche Übersetzung der Nachricht hören. Christopher geht auf den direkten / indirekten Ansatz ein, indem er erklärt, dass Frauen vorschlagen, während Männer verlangen. Sogar kleine Jungen werden sagen: „ Lass uns das machen 'Während kleine Mädchen vorschlagen werden' Warum machen wir das nicht? Laut Bruce Christopher könnten Männer und Frauen effektiver kommunizieren, wenn sie die geschlechtsspezifischen Dialekte voneinander lernen würden. Um dies zu erreichen, müssten Männer die historische Erzählung erhöhen, wenn sie mit Frauen sprechen, und Frauen müssten das „Endergebnis“ an erster Stelle setzen, wenn sie mit Männern sprechen.

Eine weitere interessante Einstellung zu diesem Thema stammt aus dem Artikel von Phyllis Coopers „Der Stress des Lebens: Sind Männer und Frauen wirklich unterschiedlich?“. was befasst sich mit Unterschiede im Umgang von Männern und Frauen mit Stress durch Kommunikation . Der Artikel besagt, dass Männer häufig anfänglich im Kampf- oder Flugmodus auf Stress reagieren , Das heißt, sie steigen dort ein und packen die Situation manchmal an, ohne nachzudenken, oder sie kommen davon weg. Frauen, begegnen Sie dem anfänglichen Stress, indem Sie über die Situation nachdenken oder sie mit anderen Frauen diskutieren. Meistens verwenden beide Geschlechter eine Kombination aus 'Kampf oder Flug' und „Neige dazu, dich anzufreunden, Die Unterschiede bestehen jedoch darin, dass Frauen den Stress, die Situation, was dagegen zu tun sind, wer daran beteiligt ist und wie sie damit umgehen, während Männer das Problem anfänglich lösen oder sich selbst davon entfernen. Wenn Männer in Gruppen zusammenkommen, um mit Stress umzugehen, sprechen sie oft nicht über den tatsächlichen Stress, sondern konzentrieren sich auf „Guy Talk“ oder das Sportspiel, das sie gerade sehen.

Verweise:
Zheng Baohua (2007). Der unterschiedliche Sprachgebrauch zwischen den Geschlechtern / DE L'UUSE DIFFÉRENTE DE LA LANGUE ENTRE LES ZWEI SEXEN. Canadian Social Science, 3 (4), 61-63. Abgerufen am 9. Februar 2009 aus der globalen ABI / INFORM-Datenbank. (Dokument-ID: 1590141551).

Bruce Christopher (2008, Februar). Warum sind Frauen so seltsam und Männer so seltsam? Business Credit, 110 (2), 4-6,8. Abgerufen am 9. Februar 2009 aus der globalen ABI / INFORM-Datenbank. (Dokument-ID: 1428319741).

Phyllis G Cooper (2007). Der Stress des Lebens: Sind Männer und Frauen wirklich unterschiedlich? Nursing Forum, 42 (3), 107-8. Abgerufen am 9. Februar 2009 aus der Datenbank der Forschungsbibliothek. (Dokument-ID: 1325137721).